• Sichtschutz & Zäune

    Sichtschutz & Zäune


Sichtschutz und Zäune - Natürlich von Holz Niehaus

Privatsphäre schützen & optische Höhepunkte schaffen - in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse mit Sichtschutz, Zaun & Zäunen

Wenn Sie sich in Ihrem Garten oder auf der Terrasse gemütlich zurückziehen wollen sind Sichtschutzelemente ideal. Sie schützen vor den neugierigen Blicken von Nachbarn und Passanten sowie vor Wind und fügen sich zugleich ästhetisch in das Gesamtbild Ihres Gartens ein.

Gartenzäune und Sichtschutzelemente dienen nicht nur der Grundstücksabgrenzung, sie sind ein Teil der modernen Außenbereich-Gestaltung und erfüllen ebenso höchste ästhetische Ansprüche.

Sichtschutzzäune gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen vom schlichten funktionalen Sichtschutz, bis hin zu raffinierten und farbenfrohen Elementen - der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Um in der Fülle an Materialien und Ausführungen die passende Variante für Ihren Garten oder die Terrasse zu finden, ist eine Beratung vom Fachmann anzuraten.

Vorteile von Sichtschutz / Zäunen auf einen Blick:

  • Zäune und Sichtschutz erhalten Sie in verschiedenen Designs, Farben und Systemhöhen
  • Zaun- und Sichtschutzelemente sind variabel kombinierbar und lassen sich so individuell für jede Gartenlandschaft anpassen
  • Sichtschutz- und Zaunelemente sind ästhetisch ansprechend und aus hochwertigen Materialien
  • Sichtschutzzäune bieten optimalen Sicht- und Windschutz
  • Lieferung und Montage in der gesamten Region Friesoythe, Oldenburg, Cloppenburg, Papenburg & Leer

Unser Sortiment Sichtschutz & Zäune

Finden Sie das Material, das zu Ihrem Garten und zu Ihnen passt – und lassen Sie sich bei Holz Niehaus – Ihrem Holzfachhandel beraten. Hier finden Sie die Ideen und kompetente Beratung sowie stets das passende Zubehör für Ihr Projekt im Garten.

Zäune/ Sichtschutz

Für die richtige Wohlfühlatmosphäre im Garten sorgen unsere Doppelstabmatten bzw. Drahtdekormatten, WPC- und BPC-Zäune und unsere PVC-Zäune. Überzeugen Sie sich selbst in unserer Ausstellung. Gerne stehen Ihnen auch unsere Kundenberater mit Rat und Tat zur Seite.

Überblick zu den gängigen Materialien

  • Holz (Hartholz, Nadelholz)
  • Aluminium
  • Fenster-Kunststoff
  • Polyrattan
  • WPC
  • Glas

Doppelstabmatten/ Drahtdekormatten

Robust und pflegeleicht, das können Sie von ihrem neuen Doppelstabmattenzaun erwarten. Dieser ist zudem in den verschiedensten Farben erhältlich und zusammen mit dem passenden Torelement und einem Sichtschutzstreifen ist er perfekt für Ihren Garten geeignet.

WPC- / BPC-Zäune

WPC-Zäune (Wood-Polymer-Composite) und BPC-Zäune (Bambus-Polymer-Composite) sind fertige Sichtschutzelemente die in sämtlichen Farben, Formen und Breiten zu bekommen sind. Vorteil dieser Zäune ist auch, dass sie nie wieder streichen müssen. Außerdem gibt es sie auch als Steckzäune, was sie in ihrer Breite und Höhe individuell erscheinen lässt.

PVC- / Kunststoff-Zäune

Nie wieder streichen heißt es auch bei ihrem neuen PVC-Zaun, den Sie mit der Hilfe unseres Personals schnell gefunden und aufgebaut haben. PVC-Zäune sind zudem nicht nur sehr robust, sondern auch langlebig. Setzen Sie also auf einen unkomplizierten PVC-Zaun von uns und nehmen Sie sich so Zeit für die wesentlichen Dinge.

Farben und Holzschutz: den richtigen Schutz für jede Oberfläche finden

Holzlasuren, Farbe, Holzschutz-Öl – womit schütze ich Holzterrassen wirkungsvoll vor der Witterung? Eine hochwertige Terrasse aus Bangkirai, Lärche oder Douglasie ist eine langfristige Anschaffung. Damit das natürliche Material möglichst lange hält, ist die fachgerechte Pflege wichtig. Dazu gehört, dass die Oberfläche in regelmäßigen Abständen mit Terrassen-Öl oder einem Holzschutzmittel vor Nässe, Kälte und Wind geschützt wird. Welche Möglichkeiten Ihnen der Holzhandel bietet, lesen Sie hier.

2020-GI-147245579_Terrasse-oelen_.jpg2020-GI-136281439-Tuer-streichen_MS.jpg2020-GI-979146554-Wand-streichen_MS.jpg

Welche Farben taugen für Holzterrassen und andere Oberflächen?

„Terrassenholz ist beliebt, genau wie die pflegeleichten WPC Terrassendecks. Sie erfordern jedoch eine andere Pflege: Terrassendecks aus Holz brauchen speziellen Schutz. Diesen bekommen Sie im Fachmarkt. Die Auswahl ist allerdings groß, und nicht jeder Lack, nicht jede Farbe ist für die Terrassendielen aus der Natur geeignet“, erfährt man bei Holz Niehaus Sedelsberg aus Sedelsberg.

Holz Niehaus Sedelsberg aus Sedelsberg weiter: „Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Lasuren, Lacken, Ölen, Holzfarben und Dispersionsfarben, die in folgenden Bereichen zum Einsatz kommen: 

• Wände und Decken -> Dispersionsfarben
• Feuchträume und stark belastete Flächen -> Dispersionsfarben mit Schimmelstopp
• Fußböden -> Lacke, Öle
• Türen und Fenster -> Lacke, Öle, Lasuren, Holzfarben
• Fassadenfarbe –> Dispersionsfarbe
• Außenbereich –> Lasur, Lack, Öle, Holzfarbe, bei mineralischen Untergründen – Dispersionsfarbe oder spezielle Öle für Stein
• Metall -> Lack“

Ihren geeigneten Schutz für das Terrassenholz wählen Sie unter den Farben für den Außenbereich. Diese Rezeptur schützt langfristig vor den Einflüssen des Wetters, denen Holzterrassen ausgesetzt sind. Zur Auswahl stehen Lasuren, Farben und Öle zur Auswahl.

Vor der Behandlung kann es erforderlich sein, einen sogenannten Entgrauer zur Reinigung zu verwenden.

Holzschutz Varianten für die Terrasse: So bleibt die Holzterrasse lange schön

Holz Niehaus Sedelsberg, Fachmann für die Region : „Im Gegensatz zu modernen Werkstoffen wie WPC Terrassendielen benötigt Holz ein wenig mehr Aufmerksamkeit, damit es seine natürliche Schönheit lange behält. Belohnt werden Sie dafür mit einer hochwertigen Terrasse, die sich auf natürliche Weise in Ihre Gartengestaltung einfügt und dabei eine warme, wohnliche Atmosphäre im Grünen schafft.“

Holz Niehaus Sedelsberg in Sedelsberg weiter: „Das Terrassen-Öl sorgt langfristig dafür, dass sich der Terrassenbelag nicht stark verfärbt und auch gegen Feuchtigkeit geschützt bleibt. Tipp: Reinigen Sie die Terrassenhölzer gründlich und warten Sie, bis das Material trocken ist, bevor Sie ein Terrassen-Öl auftragen. Harzige Stellen können Sie vor dem Ölanstrich abschleifen und mit einer Nitro-Verdünnung behandeln, anschließend trocknen lassen. So vorbereitet, kann der Terrassenbelag die schützende Ölbehandlung optimal aufnehmen.“

„Holz ist ein Naturmaterial. Es verbreitet eine gemütliche Atmosphäre, hat aber den Nachteil, dass es sich verändert. Besonders Bangkirai Holz neigt dazu, sich im Laufe der Zeit zu verfärben und ins Gräuliche zu verblassen. Um unschöne Graustellen zu beseitigen, kommt der sogenannte Entgrauer zum Einsatz. Dazu wird die Terrasse zunächst mit Wasser gründlich gereinigt. Dann tragen Sie den Entgrauer auf und arbeiten ihn mit einer Bürste in den Terrassenbelag ein. Anschließend mit viel Wasser wieder abspülen, und die grauen Flecken sind Geschichte. Als letzten Schritt sollten Sie die Holzterrasse mit einem geeigneten Holzschutzmittel versiegeln, um die Oberfläche zu schützen. 
Lasuren und Holzfarben benötigen im ersten Arbeitsschritt eine Grundierung. Sie sorgen dafür, dass der nachfolgende Anstrich gleichmäßig wird und lange hält. Die Holz-Lasuren schützen vor Wind, Wasser und UV-Strahlung und sind in transparent oder als pigmentierte Farbtöne erhältlich. So bleibt die schöne Maserung von Fichte, Lärche, Douglasie und Co. sichtbar und der natürliche Charme der Terrassendielen erhalten, so Holz Niehaus Sedelsberg aus Sedelsberg.

Beratung im Holzhandel bzw. Fachandel Ihres Vertrauens

Direkt in Ihrer Nähe finden Sie den Holzfachhändler Ihres Vertrauens. Dort bekommen Sie Tipps und Tricks vom Fachmann sowie umfassende Beratung zu Ihrer Holzterrasse.

Holz Niehaus Sedelsberg berät Sie gerne und bietet Ihnen kompetente Antworten auf all Ihre Fragen rund um die Themen Farben und Holzschutz in der Region . Wir stehen Ihnen als erfahrener Partner gern mit Rat und Tat zur Seite.

Kommen Sie zu uns nach Sedelsberg wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jedes Holz braucht seine Pflege

Pflegen Sie das Holz Ihres Carports und Sie haben lange Freude daran.
Risse im Holz werden sich auch nach dem Anstrich kaum vermeiden lassen, denn als Naturprodukt arbeitet Holz noch längere Zeit nach. Doch keine Sorge, in den überwiegenden Fällen sind Risse ganz unbedenklich.

Je nach Holzart sollten Sie dabei folgende Eigenschaften berücksichtigen:


  • Douglasie: Hartes Holz, gute Witterungsfestigkeit, sehr geringe Saugfähigkeit für Wasser

  • Fichte: Leicht anstreichbar, trocknet gut, lässt sich beizen

  • Kiefer: Leicht zu lasieren, zu lackieren und zu streichen, lässt sich beizen, teils recht harzhaltig

  • Lärche: Sehr hartes Holz, hohe Witterungsfestigkeit, geringes Quellverhalten

  • Robinie: Hartes Holz, elastisch, neigt zum Reißen, schlecht zu imprägnieren