• Terrassenüberdachungen

    Terrassenüberdachungen


Terrassenüberdachung & Wintergärten– Ihr neuer Lieblingsplatz im Grünen

Komplette Bausätze bis hin zu variabel kombinierbaren Elementen von Holz Niehaus
Eine Terrasse bietet erweiterten Wohnraum im Freien und lädt bei schönem Wetter zum Verweilen ein. Mit der passenden Terrassenüberdachung genießen Sie Ihren Lieblingsplatz bei jeder Witterung. Zudem verschmutzt Ihre Terrasse durch eine Überdachung weniger schnell.

Ein Wintergarten verbindet Haus und Garten
Schaffen Sie sich einen Rückzugsort und erweitern Sie Ihren Wohnraum mit Wintergärten von Holz Niehaus in Seldelsberg. Dabei steht vor allem die Steigerung der Wohnqualität im Vordergrund – denn Licht und der Kontakt mit der Natur gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen.

Terrassen Schritt für Schritt ausbauen
Bei einer Zwei-Stufen-Lösung wird die vorhandene Terrasse im ersten Schritt überdacht. Im zweiten Schritt werden die Seiten mit Glas- und Schiebetürelementen geschlossen. Das Bauprojekt läuft mit dieser Methode zwar über einen längeren Zeitraum, bietet aber den Vorteil der schrittweisen Finanzierung.

Die Terrasse bleibt in den verschiedenen Phasen zudem nutzbar. Wir helfen Ihnen als erfahrener Partner für Wintergärten Die Nutzung des Wintergartens bestimmt dabei die Ausstattung – lassen Sie sich bei uns ausführlich beraten – auf Wunsch sind Ihnen unserer erfahrenen Handwerker gerne vor Ort behilflich.

Das Holz Niehaus-Angebot auf einen Blick:

  • Überdachungen und Konstruktionen aus verschiedenen Holzarten, wie Fichte, Lärche, Douglasie oder kesseldruckimprägnierte Kiefer
  • spezieller Anstriche - schützen die Holzkonstruktion der Terrassenüberdachung vor Schädlingsbefall und können durch eine Lasur oder Farbe die Terrassenüberdachung harmonisch zum Haus gestalten.
  • Dacheindeckungen mit großen Angebot von Trapezblechen über PVC-Platten bis hin zu Well- und Stegplatten

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Komplette Bausätze für Terrassenüberdachungen und Wintergärten
  • Mit einer Terrassenüberdachung schaffen Sie sich einen luxuriösen Wohnraum im Grünen
  • Terrassenüberdachungen bieten optimalen Schutz vor Witterungseinflüssen und Schmutz
  • Ein Wintergarten überzeugt durch seine vielfältige Nutzbarkeit
  • Überdachungen sind variabel einsetzbar – ob als Terrassenüberdachung, Bedachung von Wintergärten, Garten- und Gewächshäusern oder Carportbedachungen.
  • Nutzung des Treibhauseffektes bei Wintergärten
  • Ganzjährige Nutzung des Wintergartens

Überdachungen Holz

Überdachungen Alu

Überdachungen Alu-Glas

Terrassendielen, Spielgeräte, Garten, Sichtschutz

Unser Sortiment und Produkte:
Kataloge, Planer, Informationen für Holz im Außenbereich:
Garten, Terrasse, Gartenholz, Spielgeräte, Spieltürme, Gartenmöbel, Terrassen, Terrassendielen, Carport, Carports, Zaun, Zäune, Sichtschutz, Blickschutz, Gartenhaus, Gartenhäuser, Wintergarten, Terrassen-Überdachungen, Fassaden, Fassadenholz

Kreative Beeteinfassung aus Holz, Stein oder Metall wie Cortenstahl – selber bauen

Einige Gartenbesitzer lieben ihren Naturgarten, wo sich jede Pflanze frei entfalten kann. Wer bei seinem Außenbereich jedoch einen gewissen Wert auf Struktur und Ordnung legt, für den ist eine richtige Beetumrandung Pflicht. Zum einen werten diese Einfassungen den Garten optisch auf, zum anderen haben sie auch einen praktischen Nutzen. Dank ihnen können sich der Rasen sowie die Unkräuter nicht mehr unkontrolliert ausbreiten, sodass die Gartenarbeit erheblich reduziert wird. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige Materialien vor, die sich gut für den Bau einer Umrandung eignen.

Gartenholz_IS_2016_02_MS.jpg2016_469697340_Terrasse_Gartengestaltung_MS.jpg2017_GI_174879899_Geraetehaus_Holz_MS.jpg2018_GI-695015444_Gambionen_MS.jpg

Beeteinfassung aus Stein
Einfassungen aus Basalt, Sandstein oder Granit sind pflegeleicht und überzeugen durch ihre Langlebigkeit. Einmal richtig in einem Unterbau aus Kies und Sand verlegt sowie mit einer Betonmischung zementiert, sind sie nahezu unverwüstlich. Sehr dekorativ sind in diesem Zusammenhang Ziegel oder Klinker. Vor allem in ländlichen Regionen erfreuen sich die braunen bis rötlichen Tonziegel großer Beliebtheit. Ob Sie diese schräg in den Boden einbetten – sodass eine schöne Zickzackkante entsteht – oder gleichmäßig nebeneinanderlegen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Wenn Sie stolzer Besitzer eines Hängegartens sind, bilden höhere Umrandungen aus Steinpalisaden einen schönen Blickfang. Zudem können Sie mit ihrer Hilfe leichte Höhenunterschiede optisch ausgleichen. Damit die Einfassungselemente jedoch dem einseitigen Druck vom Erdreich standhalten, müssen sie beim Bau in ein solides Betonfundament gesetzt werden.

Moderne Beeteinfassung aus Metall / CortenstahlMöchten Sie Ihren heimischen Garten gezielt in verschiedene Bereiche mit einer hochwertigen Beetumrandung abtrennen, dann könnte eine Eingrenzung aus Cortenstahl die Alternative sein. Das Material – eine Verbindung aus unterschiedlichen Metallen – überzeugt auch ohne Korrosionsanstrich durch seine besondere Witterungsbeständigkeit. Cortenstahl bildet im Laufe der Zeit durch vielfältige Witterungseinflüsse auf der Oberfläche eine sehr dichte Sperrschicht aus festhaftenden Phosphaten und Sulfaten, die das Stahlinnere vor weiterer Korrosion schützen. Unmittelbar nach der Herstellung ist dieses Material grau. Erst nachdem es unterschiedlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, färbt sich dieses Metall nach einigen Jahren rostrot. Darüber hinaus brauchen die Einfassungselemente keinen speziellen Unterbau, was den Aufwand erheblich reduziert. Der natürliche Rost fügt sich gut in nahezu jeden Gartenstil ein und setzt wunderschöne Akzente im Außenbereich.

Kreativ & konstruktiv: Beet-Einfassungen aus Konstruktionsholz
Bei Holz Niehaus Sedelsberg, dem Fachmann für die Region weiß man: „In der natürlichen Gartengestaltung spielt dieses Naturmaterial eine immer größere Rolle. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Gartenholz auch im Bereich der Beetumrandung immer öfter zum Einsatz kommt.“

Im Vergleich zu den eher zarten Weidenflechtzäunen wirken die Einfassungen aus Konstruktionsvollholz (KVH) wesentlich robuster.

Tipp vom Fachmann Holz Niehaus Sedelsberg: „So eignen sich unter anderem abrollbare Halbhölzer ideal als Einfassungen für Beete. Mögen Sie es hingegen lieber etwas rustikaler, ist eventuell ein Flechtzaun aus Haselnuss das Passende für Ihren Außenbereich. Wenn bei der Veranda Terrassenholz aus Bangkirai oder Douglasie zum Einsatz kam, können Sie diese Holzsorte ebenso für Ihre Blumenbeeteinfassung verwenden.“


Palisaden - die ideale Lösung für Hochbeete
„Hoch gelegene Gartenbeete lassen sich mithilfe von Palisaden sehr schön einfassen. Sie erhalten z.B. Holz- oder Betonpalisaden in verschiedenen Größen. Beim Kauf sollten Sie jedoch bedenken, dass beim Einbau rund ein Drittel der Palisade im Erdreich „verschwindet“. Ebenfalls ist es wichtig, dass Sie sich über die Errichtung von Sperrbahnen Gedanken machen. Denn so können Sie das Auswaschen der Erde durch die Palisadenfugen vermeiden“, so rät man bei Holz Niehaus Sedelsberg in Sedelsberg.

Gut zu wissen – Tipp vom Fachmann Holz Niehaus Sedelsberg
Wenn auch Sie sich nun an das Projekt „selbst gebaute Beetumrandung“ wagen wollen, finden Sie im Holzfachhandel Ihres Vertrauens einen zuverlässigen Partner. Hier erhalten Sie nicht nur ein facettenreiches Angebot zu diesem Thema, sondern ebenso eine umfassende Beratung sowie weitere Serviceleistungen.

Wir von Holz Niehaus Sedelsberg in Sedelsberg stehen Ihnen in der Region bei Ihrem persönlichen HOLZ-Projekt gern beratend und mit Tat zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jedes Holz braucht seine Pflege

Pflegen Sie das Holz Ihres Carports und Sie haben lange Freude daran.
Risse im Holz werden sich auch nach dem Anstrich kaum vermeiden lassen, denn als Naturprodukt arbeitet Holz noch längere Zeit nach. Doch keine Sorge, in den überwiegenden Fällen sind Risse ganz unbedenklich.

Je nach Holzart sollten Sie dabei folgende Eigenschaften berücksichtigen:


  • Douglasie: Hartes Holz, gute Witterungsfestigkeit, sehr geringe Saugfähigkeit für Wasser

  • Fichte: Leicht anstreichbar, geringe Neigung zum Reißen, trocknet gut, lässt sich beizen

  • Kiefer: Leicht zu lasieren, zu lackieren und zu streichen, lässt sich beizen, teils recht harzhaltig

  • Lärche: Sehr hartes Holz, hohe Witterungsfestigkeit, geringes Quellverhalten

  • Robinie: Hartes Holz, elastisch, neigt zum Reißen, schlecht zu imprägnieren