• Terrassenüberdachungen

    Terrassenüberdachungen


Terrassenüberdachung für Ihren neuen Lieblingsplatz im Grünen

Komplette Bausätze bis hin zu variabel kombinierbaren Elementen von Holz Niehaus
Eine Terrasse bietet erweiterten Wohnraum im Freien und lädt bei schönem Wetter zum Verweilen ein. Mit der passenden Terrassenüberdachung genießen Sie Ihren Lieblingsplatz bei jeder Witterung. Zudem verschmutzt Ihre Terrasse durch eine Überdachung weniger schnell.

Eine Überdachung verbindet Haus und Garten
Schaffen Sie sich einen Rückzugsort und erweitern Sie Ihren Wohnraum mit Überdachungen von Holz Niehaus in Seldelsberg. Dabei steht vor allem die Steigerung der Wohnqualität im Vordergrund – denn Licht und der Kontakt mit der Natur gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen.

Terrassen Schritt für Schritt ausbauen
Bei einer Zwei-Stufen-Lösung wird die vorhandene Terrasse im ersten Schritt überdacht. Im zweiten Schritt werden die Seiten mit Glas- und Schiebetürelementen geschlossen. Das Bauprojekt läuft mit dieser Methode zwar über einen längeren Zeitraum, bietet aber den Vorteil der schrittweisen Finanzierung.

Die Terrasse bleibt in den verschiedenen Phasen zudem nutzbar. Wir helfen Ihnen als erfahrener Partner für Wintergärten Die Nutzung des Wintergartens bestimmt dabei die Ausstattung – lassen Sie sich bei uns ausführlich beraten – auf Wunsch sind Ihnen unserer erfahrenen Handwerker gerne vor Ort behilflich.

Das Holz Niehaus-Angebot auf einen Blick:

  • Überdachungen und Konstruktionen aus verschiedenen Holzarten, wie Fichte, Lärche, Douglasie oder kesseldruckimprägnierte Kiefer
  • spezieller Anstriche - schützen die Holzkonstruktion der Terrassenüberdachung vor Schädlingsbefall und können durch eine Lasur oder Farbe die Terrassenüberdachung harmonisch zum Haus gestalten.
  • Dacheindeckungen mit großen Angebot von Trapezblechen über PVC-Platten bis hin zu Well- und Stegplatten

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Komplette Bausätze für Terrassenüberdachungen
  • Mit einer Terrassenüberdachung schaffen Sie sich einen luxuriösen Wohnraum im Grünen
  • Terrassenüberdachungen bieten optimalen Schutz vor Witterungseinflüssen und Schmutz
  • Ein Wintergarten überzeugt durch seine vielfältige Nutzbarkeit
  • Überdachungen sind variabel einsetzbar – ob als Terrassenüberdachung

Die cleveren Schattenspender in attraktiver Optik

Markisen bieten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich komfortablen Sonnenschutz - An heißen, sonnigen Sommertagen ist eine leichte Beschattung auf der Terrasse wünschenswert. Ein flexibler Sonnenschutz ermöglicht es, die Terrasse zum Sonnen und zum Verweilen nutzen zu können. Markisen gibt es in vielen Varianten, Designs und für alle Montagesituationen. Die Markise schützt nicht nur vor Sonne, sondern auch vor leichtem Wind, Regen und sogar den Blicken neugieriger Nachbarn. Weiterer Pluspunkt ist die attraktive Optik der Markisen und die dadurch entstehende Verschönerung der Hausfassade. Genießen Sie warme Sommertage auf der Terrasse, geschützt und in ansprechendem Ambiente.

2018_GI-146812070_Markise_MS.jpg2018_GI-936092460_Markise_MS.jpg2018_GI-973758966_Markise_MS.jpg

Im Wesentlichen werden drei Markisenarten unterschieden. Bei der heute üblichen Rollmarkise wird das Tuch auf einer Tuchwelle eingerollt. Die Faltmarkise ist beweglich und faltet sich beim Zurückziehen zusammen. Sie besitzt somit keine Tuchwelle. Die feststehende Markise ist, wie ihr Name schon sagt, in ihrer Form nicht veränderbar. Hauptsächlich für den Privatbereich genutzt wird die Rollmarkise in ihren verschiedenen Varianten. „Ob Gelenkarmmarkisen, Halbkassettenmarkise, Kastenmarkise, Terrassenmarkise oder Spezialanfertigung – fast alle Modelle basieren auf einer Tuchwelle, die durch einen Motor oder eine Handkurbel angetrieben wird.“, erklärt Herr Stefan Lakeberg e. K. vom Holzfachmarkt Holz Niehaus Sedelsberg aus Sedelsberg. „Mittlerweile gelten natürlich die funkbetriebenen Markisen als Standard, die per Fernsteuerung ein- und ausgefahren werden können.“, fügt Herr Stefan Lakeberg e. K. hinzu.

Im Holzfachmarkt Holz Niehaus Sedelsberg erhalten Sie Markisen für jede noch so individuelle Montagesituation. „An wettergeschützten Orten, wie in Mauernischen oder bei großzügigen Balkon- und Dachvorsprüngen, ist die Gelenkarmmarkise die vernünftigste Lösung.“, so Herr Stefan Lakeberg e. K.. Das Tuch einer Gelenkarmmarkise wird in eingerolltem Zustand nicht durch einen ummantelnden Kasten vor der Witterung geschützt. Wetterschutz bieten die Halbkassetten- und Kastenmarkisen. Ein geschlossener Kasten aus robustem Aluminium schützt Tuch und Mechanik vor Schmutz und Witterung. Die Farben der Markise bleiben so länger frisch und leuchtend. Markisenstoffe sind meist aus strapazierfähigem Acryl, PVC oder Polyester und somit witterungsbeständig und farbecht. Dennoch trägt der Schutz in einem Kasten zur Langlebigkeit der Markise an der Wetterseite bei. Sicher ein Grund, warum sie die am häufigsten eingesetzten Sonnenschutz-Varianten sind.

Beim Holzfachmarkt Holz Niehaus Sedelsberg gibt es zahlreiche weitere Modelle: Spezielle Terrassenmarkisen bieten durch einen stabilen Aluminium-Umlenkbogen die Möglichkeit, den Markisenstoff am Ende der Terrasse senkrecht nach unten abzulenken. Zu den Spezialmarkisen zählen auch die Sicht- und Windschutzmarkise und die klappbare Balkon-Markise.

Auch für den Innenbereich sind Markisen clevere Schattenspender. Fenstermarkisen sorgen an heißen Sommertagen für angenehm temperierte Räume. Verschiedene Modelle lassen keine Funktions- und Designwünsche offen. Gerade in Wintergärten entwickelt sich mit steigender Sonneneinstrahlung oft ein drückendes, fast subtropisches Klima. Mit einer Wintergartenmarkise von Holz Niehaus Sedelsberg in Sedelsberg erhalten Sie eine zuverlässige Hitzeentlastung, einen effektiven Blendschutz und ein angenehmes Klima im Wintergarten. „Die Wintergartenmarkisen werden über dem Glasdach montiert und sind sehr flexibel. Viele Modelle besitzen Führungsschienen, die sich variabel verschieben lassen und sich somit an die Konstruktion des Wintergartens anpassen können – gerade bei schräg verlaufenden Glasfeldern oder seitlich abgewalmten Dächern ein großer Vorteil.“, erklärt Herr Stefan Lakeberg e. K. vom Holzfachmarkt in Sedelsberg.

Generell können alle Markisen mit modernster Zusatzausstattung ausgerüstet werden. Die automatische Markisensteuerung sorgt mittels Sensoren für Regen, Wind und Sonne für die vollautomatische Selbstregelung der Markise. Bei Sonnenschein fährt die Markise eigenständig aus – und wird es windig, rollt sie sich wieder ein. Die Möglichkeit zur Integration von Lichtschienen, Infrarot-Wärmestrahlern oder einer Funk-Verbindung ist bei den Markisen von Holz Niehaus Sedelsberg selbstverständlich.

FAZIT: Sonnenschutz und verantwortungsbewusster Sonnengenuss ist für viele Menschen aus gesundheitlichen Gründen ein wichtiges Anliegen. Neben der richtigen Kleidung, ausreichend Flüssigkeit und der Verwendung von Sonnencreme ist der Schatten der beste Schutz vor UV-Strahlung. Mit einer Markise schaffen Sie sich beste Voraussetzungen, um Sonne und Schatten je nach Wunsch genießen zu können. Das attraktive Aussehen der Markise setzt sowohl Ihre Terrasse als auch Ihre Fassade gekonnt in Szene. Individuelle Lösungen für alle Montagesituationen passen sich Ihren Bedürfnissen an. Zahlreiches Zubehör und eine ausgefeilte Technik machen die Bedienung zum Kinderspiel  – und Sie können sonnige Tage entspannt genießen. Ihr Holzfachmarkt Holz Niehaus Sedelsberg in Sedelsberg berät Sie gerne.

 

 

Jedes Holz braucht seine Pflege

Pflegen Sie das Holz Ihres Carports und Sie haben lange Freude daran.
Risse im Holz werden sich auch nach dem Anstrich kaum vermeiden lassen, denn als Naturprodukt arbeitet Holz noch längere Zeit nach. Doch keine Sorge, in den überwiegenden Fällen sind Risse ganz unbedenklich.

Je nach Holzart sollten Sie dabei folgende Eigenschaften berücksichtigen:


  • Douglasie: Hartes Holz, gute Witterungsfestigkeit, sehr geringe Saugfähigkeit für Wasser

  • Fichte: Leicht anstreichbar, trocknet gut, lässt sich beizen

  • Kiefer: Leicht zu lasieren, zu lackieren und zu streichen, lässt sich beizen, teils recht harzhaltig

  • Lärche: Sehr hartes Holz, hohe Witterungsfestigkeit, geringes Quellverhalten

  • Robinie: Hartes Holz, elastisch, neigt zum Reißen, schlecht zu imprägnieren